Viele Unternehmen stehen vor der Frage, ob ihre bestehende IT-Infrastruktur zur Größe des Unternehmens passt – Insbesondere dann, wenn diese oftmals gar nicht ausgelastet wird, man bei der Anschaffung aber eine mögliche Maximalauslastung berücksichtigen wollte. Aber was wäre die Alternative?

Die meisten Geschäftsprozesse sind heute wesentlich vom Funktionieren der IT-Infrastruktur, wie beispielsweise Server und Storage, abhängig. Die Unternehmens-IT steht damit vor großen Herausforderungen:

- Wie macht man sein Rechenzentrum sicher und gleichzeitig hochverfügbar?

- Wie erreicht man die gewünschte Performance?

- Wie kann man die Energiekosten durch den Einsatz energieeffizienter IT-Infrastruktur senken?

- Wie ist man für Wachstum und zukünftige technologische Entwicklungen gerüstet?

 

 

Der richtige Partner an Ihrer Seite

Wir von der premier experts GmbH helfen Ihnen gerne in diesen Fragen weiter. Bereits im Aufbau von Storage-Infrastruktur bieten wir Ihnen Storage- und Server-Assessments (z. B. Messung der Performance Ihrer aktuellen IT-Infrastruktur).

Darüber hinaus planen wir hochverfügbare, sichere und performante Storage- und Server-Umgebungen und beraten Sie in Fragen zur Energie-Effizienz. Sie benötigen Unterstützung bei der technologischen Weiterentwicklung und Neuausrichtung Ihrer IT? Auch hier helfen wir Ihnen gerne und unterstützen Sie in den Bereichen:

- Strategieentwicklung

- Architekturberatung und

- Systemintegration

 

sansymphony_sds

DataCore Software, führender Anbieter von Software-defined Storage-Architekturen, stellt mit SANsymphony-V10 die nächste Produktgeneration seiner übergreifenden Speicherplattform vor, die für die wachsende Nachfrage nach virtual SAN-Funktionalitäten der Enterprise-Klasse und den kosteneffizienten Einsatz von Flash-Speicher optimiert ist.

Die Software SANsymphony-V wurde für alle speicherbezogenen Herausforderungen konzipiert, die bedingt durch die Server- und Desktopvirtualisierung, durch Cloud-Computing sowie allgemeine Erweiterungen den täglichen Geschäftsablauf und Disaster-Recovery-Initiativen auftreten. Die Software legt eine aktive transparente Virtualisierungsschicht über alle Plattenspeichermedien und erhöht dadurch die Verfügbarkeit, Leistung und Verwendung in großen und kleineren Rechenzentren.

Bessere Auslastung des Speichers und niedrigere Kosten, je nach Speicherklasse werden verschiedene Storagepools durch die DataCore SANsymphony SDS Plattform angesprochen. Hierzu werden beispielsweise für das Tier1 NVMe Storages angesprochen und für andere Tiers etwa SAS oder SATA Festplatten. Archivspeicher können auch an Cloudplattformen wie Microsoft Azure oder Amazon AWS angebunden werden.

SDS_Tiering

Beratung

Beschaffung

Installation

Support

Unsere Partner im Bereich Server & Storagesysteme